Mit mehr als 47 % Bewaldung der Bundesfläche ist Österreich eines der waldreichsten Länder Europas.

 

Wir verstehen dies in erster Linie als Geschenk, und in Zweiter als Auftrag zur Nutzung dieser natürlichen Ressource.

Holz ist im Endeffekt nichts anderes als gespeicherte Sonnenenergie. Bei der Verbrennung wird nur soviel CO2 freigesetzt wie zuvor bei der Photosynthese eingebunden wurde und ist somit CO2-neutral.

 

Holz wächst bei uns direkt vor den Türen nach und bringt somit keine Transportrisiken mit sich. Wir erschliessen dieses naturgegebene Potential meist mittels Pellets-, Stückholz- und Hackschnitzelanlagen.

GRAFIK: Aufbau einer Stückholzanlage

Stückzolzanlage

GRAFIK: Aufbau einer Pelletsanlage
Pelletsanlage

Grafik: www.froeling.com